Viktoria Kleestadt – SG Ueberau 2:0 (2:0)

Am vergangenen Sonntag, 11.03.2018, stellte sich eines der Topteams der Kreisliga A auf unserem Waldsportplatz vor. Die Gäste waren im bisherigen Saisonverlauf ungeschlagen, stellen die beste Abwehr und den viertbesten Angriff der Liga. In seinem zweiten Spiel als Verantwortlicher merkte man unserer Elf die Handschrift von Trainer Juan Romero bereits deutlich stärker als noch gegen Harreshausen an. Training zahlt sich also aus!

Von Beginn an zogen wir uns bei gegnerischem Ballbesitz bis kurz vor die Mittellinie zurück und attackierten die gegnerischen dann mit hohem läuferischen Aufwand. Die SG Ueberau fand hierauf anfänglich überhaupt keine Antwort, so dass wir ein ums andere Mal überfallartig auf das gegnerische Tor zustürmten und zu guten Chancen kamen. Eine hiervon nutzte Marvin Bott nach sieben Minuten zur 1:0 Führung. Auch hiernach blieben diszipliniert und gingen aggressiv in die Zweikämpfe. Die Mannen aus dem Reinheimer Ortsteil wurden dadurch zunehmend nervös und produzierten einige leichte Fehler, wovon erneut Marvin Bott einen zum 2:0 (19.) nutzen konnte. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten wir weitere gute Gelegenheiten versäumten es jedoch einen weiteren Treffer nachzulegen. Ueberau hatte hingegen keine eine nennenswerte Torgelegenheit im ersten Abschnitt.

Erst unmittelbar nach dem Seitenwechsel ergab sich für die SGU eine erste gute Gelegenheit, der Schuss aus kurzer Distanz strich jedoch knapp an unserem Tor vorbei. Wer glaubte, dass wir es nun nur noch durch eine Abwehrschlacht schaffen würden, den Sieg nach Hause zu bringen, sah sich getäuscht. Ueberau war zwar fortan etwas besser im Spiel und drängte uns auch häufiger tief in die Defensive, aber auch wir hatten weiterhin unsere Spielanteile und gestalteten die Begegnung so weitestgehend offen. Die besseren Torchancen blieben sogar weiterhin auf unserer Seite, so dass am Ende ein verdienter Erfolg für unsere Elf stand.

Unsere Anfangself: Klein A., Britz L., Selzer A., Gieseke S., Thierolf N., Daum S., Jungermann M., Thierolf P., Knöll B., Hafner T., Bott M.

Eingewechselt wurde: Azevedo A.

Außerdem standen zur Verfügung: Hasoglu M., Botoman R., Ruppel P., Kurr C. und Hauck M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere