Viktoria Kleestadt II – TG Ober-Roden 2:0 (0:0)

Durch einen Sieg aus dem vergangenen Heimspiel vom Sonntag, 15.04.2018, wurden erneut gegen einen amtierenden Tabellenführer drei sehr wichtige Punkte gegen den Abstieg, aber vor allem auch für die Moral eingesammelt.

 

Dabei war es zunächst die befreit aufspielende Gästemannschaft aus Ober-Roden, welche mehr Spielanteile für sich einnahm. Unsere 1b-Elf bemühte sich, den Grundsatz der taktischen Auslegung und der Positionstreue aufrecht zu erhalten, was auch ziemlich gut funktionierte. Wir ließen es zu Ober-Roden den Ball laufen zu lassen, dennoch nicht in gefährliche Schnittstellen zu gelangen oder gar mehr als zwingende Torchancen zu kreieren. Umso mehr kamen wir immer besser in die Partie und hatten die erste große Möglichkeit im Spiel auf ein Tor, welche leider nur knapp über dir Latte segelte.

 

In Spielhälfte zwei bekamen wir allmählich Oberwasser und die Partie verlagerte sich mehr und mehr zum Tor der Gäste. Fünf Minuten nach Wiederanpfiff gelang es unserem Kapitän Felix Bartkewitz den Ball souverän von einem Gegenspieler zu erobern und mit einem hohen, spieleröffnenden Ball auf die rechte Außenbahn einen gefährlichen Konter einzuleiten. In Höhe der Strafraummitte lauerte bereits unser leicht bedrängter Angreifer Philipp Ruppel, der sich bei einer anschließenden Flanke erfolgreich durchsetzen konnte und per Kopf zum 1:0 für Kleestadt traf.

 

In der 62. Spielminute konnten wir schließlich das Spiel durch eine erneute Konteraktion zu unseren Gunsten entscheiden. Unser zweiter Angreifer, Raul Botoman, der von den Verteidigern zu unserem Glück völlig unbeobachtet blieb, konnte einen zielgenauen Pass in seinen Lauf hervorragend verarbeiten. Er ließ durch seine enorme Agilität die Abwehrreihe schnell hinter sich, umkurvte den herausgerückten Torwart und schob lässig mit links zur 2:0 Führung ein. Im anschließenden Spielverlauf hatte Botoman noch erneut die größte Gelegenheit auf ein 3:0 zu erhöhen.

 

Schätzungsweise 15 Minuten vor Spielende hielt uns schließlich unser stark aufspielender Torhüter Andre Azevedo im Spiel, der den aktuell verletzten Keeper Matthias Hauck im Kasten ersetzte. Einen mehr als fragwürdigen Elfmeter konnte Azevedo zunächst nach vorne parieren. Gedankenschnell schlug dieser schließlich den noch vor ihm liegenden Ball mit der Hand aus der Gefahrenzone.

Bis zum Abpfiff verteidigte unsere 1b mit Leidenschaft und aller letzten Luftreserven den schlussendlichen und mehr als verdienten 2:0 Sieg.

 

Unsere Startelf:

Azevedo A. (T), Bartkewitz F. (C), Müller R., Hebeling T., Gürsü S., Böhling S., Reining M., Fischer R., Ruppel P., Hasoglu M. und Botoman R.

 

Eingewechselt wurden:

 

Hauck M. (als Feldspieler), Klein C. und Benker P.

 

Außerdem Stand noch Schreiner L. (T) zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere